Krankenkassenanerkannt! Kostenfreie Beratung! +41 41 410 10 22

Schmerztherapie - Blog

Die kleine Lebens-Schule - Bewusstheit erleben lernen

Liebe Mitmenschen, liebe Freunde, liebe Patienten

Wer möchte das nicht. Erfolgreich sein im Leben, glücklich sein, gesund sein, Erfüllung haben in seinem Leben, frei sein, Dinge tun, welche man gerne tut!

Doch wie erreiche ich das? Das leider lernt man nicht in der normalen Schule. Diese Dinge lehrt einem das Leben.

Um diese Dinge zu erreichen, sollte man sich eine gewisse Strategie zurechtlegen. Folge ich nur der Masse, dem Mainstream, dann bleibe ich höchst wahrscheinlich Durchschnitt. Doch wer will schon gerne Durchschnitt sein!

Bleibe ich in meinem Tun zu passiv und gehe nicht irgendwann in die Offensive, dann werde ich auch nicht den gewünschten Erfolg haben. 

Doch welche Dinge treiben uns Menschen denn an?

Antreiber - Freiheit

Zum einen ist es der Gedanke und die Sehnsucht des Menschen frei zu sein - Die Freiheit. Die Kontrolle über sich selbst zu haben. Doch schon hier machen viele Menschen den Fehler, dass sie meinen, für die Freiheit viel Geld zu benötigen. Damit man frei sein kann benötige ich viel Geld für Reisen, Unabhängigkeit etc. Trugschluss - mehr Geld - mehr Freiheit! Doch dazu später.

Antreiber Status

Die meisten Menschen wollen Statussymbole. Markenartikel, ein tolles Auto, ein tolles Haus oder Villa. Alles das was den Menschen vorgelebt wird.

Antreiber Ego

Der Mensch folgt seinem Ego. Das ist wissenschaftlich bewiesen. Er verfolgt seine Glaubenssätze verschiedenster Ausprägung. Dafür kämpft der Mensch. Die Natur hat uns hierher gebracht. 

Doch wie sieht es aus mit der Frage - Bekomme ich all diese Dinge nur in Verbindung mit Geld?

Kann ich all meine Probleme, meine Sehnsucht nach Freiheit - Status und Ego mit viel Geld lösen?

Warum bringen sich denn wohlhabende, reiche Menschen selbst um, beginnen Suizid?

Warum haben Menschen die durch Glück Millionen gewonnen haben plötzlich keinen Antrieb mehr?

Die Wahrheit

Viel Geld löst nicht diese Probleme! Es gibt da draussen einige Live-Coaches/Speaker die diese Unwahrheiten verbreiten um ihre Verkaufskurse zu füllen. Doch helfen tut es den Menschen nicht um wirklich glücklich zu werden!

Doch wie erlange ich nun meine ersehnte Freiheit?

Ganz einfach dadurch, dass man jeden Tag an sich selbst arbeitet, qualitativ hart an sich trainiert. Erkenne - Wie lerne ich dieses Thema! Pusche Dich jeden Tag. Werde besser und besser! Lerne und verbessere Dich täglich auf Deinem Gebiet, welches Dich insbesondere interessiert. Habe keine Angst Dich zu blamieren. Habe keine Angst um Fehler zu machen. Fehler bringen Dich weiter, wenn Du aus diesen lernst. Lerne täglich!

Wie mache ich mich frei von dem Gedanken des Status - Statusdenken ist sehr gefährlich

Macht ein dickes Auto-fahren wirklich glücklich? Macht es wirklich glücklich eine Luxus-Eigentumswohnung, eine Villa, einen Privatjet, eine Jacht zu besitzen?

Die meisten Leute können Ihr Haus, Eigentumswohnung etc. eh nicht zu Lebzeiten abbezahlen. Als Geldanlage zu vermieten macht Sinn. Doch darin selbst zu wohnen macht un-flexible. 

Ich persönlich wohne in einer Mietwohnung um flexible zu bleiben. Die Sucht nach Status ist ein grosses Problem der Menschen. Die meisten Leute haben Angst in der Gesellschaft nach unten durchgereicht zu werden. Das ist in den Menschen evolutionär einprogrammiert. Das Statusdenken macht letztendlich meistens destruktiv. 

Doch was macht die Menschen wirklich glücklich?

Das sind die Menschen, welche sich mit Menschen umgeben wo sie geben und nehmen können. Menschen die anderen Menschen helfen können und auch etwas zurück bekommen.

Das betrifft die berufliche Welt als auch die private. Die erfüllendsten Beziehungen zwischen zwei Menschen passieren genauso. Keine Person sticht als die "tolle Person" heraus. Geben und nehmen macht letztendlich glücklich und ist für jede Person erfüllend. Das tägliche Leben läuft so. 

Was die anderen um Dich herum erzählen:

Konzentriere Dich auf Deine Dinge, auf Dein Leben. Lebe in Deiner positiven Welt. Wichtig ist es, sich nicht von "Dummköpfen" beeinflussen zu lassen. Das sind Menschen die negativ denken, handeln, reden. Diese Menschen sind destruktiv. Diese Menschen erkennst Du daran, das sie sich über Dinge äussern welche sie nicht genau kennen. Meinungen anderer weitererzählen, ungeprüft. Diese Dinge garnicht recherchiert und geprüft haben. Diese Leute lieben Möglichkeiten, lieben Versuche, halten sich immer Türen offen. Doch versäumen sie es mit Mut und Tatendrang sich für ein Ziel hundertprozentig einzusetzen entgegen den Meinungen anderer. Diese Menschen folgen fasst immer dem Mainstream, den Meinungen der Masse. Doch macht sie das nicht glücklich. Und Menschen die nicht glücklich sind, können andere nicht glücklich machen. Oder: Menschen die sich selbst nicht lieben können andere Menschen auch nicht lieben. So einfach ist es!

 

 Höre auf Deine innere Stimme - nicht auf selbsternannte Pseudo-Experten

Ganz egal, was die Leute um Dich herum erzählen. Höre auf Deine eigene innere Stimme. Was ist Dir wichtig. Was macht Dir Freude. Welche Menschen tun Dir gut. Bei wem fühlst Du Dich wohl. Lass dich nicht von negativen Äusserungen anderer Leute beeinflussen. Lege diesen "Müll" beiseite. Beachte diesen "Müll" nicht. Löse Dich von diesen destruktiven Menschen. Verbringe weniger oder keine Zeit mit diesen Menschen. Mache Dinge die Dir Freude machen. Konzentriere Dich auf diese Dinge. Lebe in Deiner positiven Welt. Finde Menschen. die Dich darin unterstützen und aufbauen. Habe Spass daran, tue Dinge die Dir wichtig sind und Freude bereiten. Lerne jeden Tag etwas neues. Umgebe Dich mit tollen Leuten welche Du fragen kannst, welche Dich unterstützen. Arbeite an Deinen Glaubenssätzen. Stelle Dir die Frage: Wie kann ich mich verbessern? Um erfolgreich und glücklich zu werden, muss man sich mit genau diesen Menschen umgeben. Erfolg für Dich bedeutet also: Du musst Dich verbessern. Du musst andere Glaubenssätze aufbauen! Denn, Erfolg, Glück, Freude, Spass ist reproduzierbar. Allerdings nicht von "Dummköpfen" , weil sie es nicht selber haben.

 

Die kleine Lebensschule habe ich ja verstanden, doch was hat das mit der Bewusstheit zu tun? 

Diese Dinge intellektuell zu verstehen ist das eine, diese für sein eigenes Leben umzusetzen eine ganz andere und entscheidende Fähigkeit.

Um die Dinge für Dein Leben umzusetzen, musst Du folgendes verstehen und anwenden lernen.

 

Dieses Thema kann Dein Leben verändern und auch radikal beeinflussen. Nicht zuletzt hat dieses Thema auch mit Deinem Wohlbefinden und Gesundheit zu tun.

Wenn Du über nachfolgende Fragen Klarheit gewinnen möchtest, dann solltest Du den ganzen Artikel bis zum Schluss lesen.

  • Warum ist die natürliche, biologische Steuerung des Menschen, welche über die Sinnesorgane abläuft, in Wirklichkeit eine Bewusstseinssteuerung?
  • Warum hat unsere Bewusstheit etwas mit unserer Leistungsfähigkeit zu tun? 
  • Warum hat Bewusstheit etwas mit Glück zu tun?
  • Warum bin ich hin und wieder so energielos und wie kann ich meine Energie steuern?
  • Wie funktioniert das Naturprinzip der maximalen Leistung bei minimalen Energieaufwand?
  • Wie kann ich verhindern das ich fremdgesteuert werde?
  • Warum Dinge wie Grübeln, Phantasieren, Tagträumen, Nachdenken über unrealistische Dinge Deine Wachsamkeit herabsetzen und Deine Beeinflussbarkeit erhöhen?
  • Warum Dinge wie Phantasieren, Grübeln etc. negative Auswirkungen auf Deine Emotionen und Stimmungen haben?
  • Warum Bemühungen um Bewusstheit die Verhinderung jeder depressiven Stimmung bedeutet?
  • Warum Bewusstheit die persönliche, berufliche und soziale Entfaltung vervielfacht?

 

 Was Bewusstheit wirklich bedeutet

 In der Welt in der wir leben, nehmen wir Dinge um uns herum mit unseres Sinnen wahr. Die Mutter Natur hat uns Menschen wie alle anderen Lebewesen so erschaffen, das wir uns der aktuellen Umgebungswelt anpassen um überleben zu können. Der Mensch besitzt dafür seine Sinnesorgane und ein "Sinnes-Nervensystem".

  • Wahrnehmung über die Augen (Licht-Spiegelung)
  • Wahrnehmung über die Ohren (Tonfrequenzen-Stärke-Laufzeit)
  • Wahrnehmung über Geruchssinn (Strukturformen Moleküle-Energetische Vorgänge)
  • Wahrnehmung über Tastsinn ( Mechanische Schwingungen-Erkennung Form und Anwesenheit materieller Dinge)
  • Wahrnehmung über Temperatursinn (Wahrnehmung elektromagnetischer Schwingungen im Bereich Wärmestrahlen)
  • Wahrnehmung über den Körpersinn (vermittelt Zustand, Stellung des Körpers und einzelne Körperteile/u.a. Rezeptoren im Fasziensystem)
  • Wahrnehmung über den Bewegungssinn (Bewusstmachung von Muskelgruppen, einzelnen Körperteilen, Gesamt-Bewegungsbild) 
  • Wahrnehmung über den quasi-energetischen Sinn (vermittelt uns Emotionen, Gemütszustände anderer Menschen auch über grosse Entfernungen, selbst durch Bleiwände wie russische Forscher bewiesen haben)

 

Was bedeutet das für uns Menschen?

Wir Menschen müssen uns über folgendes bewusst werden.

Unsere Sinne (Sinnesorgane) nehmen ständig Informationen aus der Umwelt auf. Unser Körper verarbeitet diese Informationen und vermittelt uns eine umgebende "Realität". Diese "Realität" ist vielmehr energetischer Natur, denn die unsere Umgebung besteht aus energetischen Kraftfeldern und elektromagnetischen Schwingungen. Denn Materie besteht aus Molekülen, Atomen welche ein Schwingungsfeld besitzen. Unsere Sinnesorgane erkennen diese wirkliche Realität. Und dieser wirklichen Realität müssen wir Menschen uns anpassen.

Somit ist die unsere, natürliche, biologische Steuerung des Menschen über die Sinnesorgane eine "Wirklichkeitssteuerung". Das bedeutet, dass wir überall dort, wo wir unsere wirkliche Umwelt bewusst wahrnehmen, nur auf tatsächliche Erlebnisse und Geschehnisse reagieren.

 

Wie läuft dieser Vorgang ab

1. Aufnahme der Sinnenreize durch unsere Sinnesorgane

Wir nehmen die physikalischen Reize mit unseren Sinnesorganen aus der Aussenwelt auf. Unsere Sinnesorgane verarbeiten diese Reize in elektrischen Impulse welche dann über unsere Sinnesnervenzellen zum sogenannten "Wahrnehmungszentrum" im Gehirn aufgenommen und verarbeitet werden. Dort werden diese Informationen als Wahrnehmung- und Situationsbilder umgewandelt. Auf diese reagieren wir schliesslich als Menschen und passen wir uns mit unserem Körper den jeweiligen Situationen und Bedingungen an. Daraus entstehen je nach Situation, Bedürfnis oder Notwendigkeit Emotionen etc. welche dann die betreffenden Körpereinstellungen und inneren Funktionen steuern. 

Hier ein Beispiel:

Zu Zeiten wo ich einen freiwilligen Dienst bei der Spital-Feuerwehr im Kantonsspital Aarau absolvierte, konnte ich es selbst erfahren:

Bei einer Übung sah ich das grosse Feuer und spürte an meinem Körper die grosse Hitze. Sofort war ich total nur auf das Feuer konzentriert. Alles andere wurde unwichtig. Alles andere verschwand aus meinem Bewusstsein. Der ganze Körper ist dann auf Gefahr programmiert. Ab diesem Augenblick war ich ganz in der Gegenwart, hochkonzentriert. Dafür stellt der Körper das benötigte Adrenalin vollkommen zur Verfügung. 

Ein weiteres Beispiel:

Bei meinen Publikums-Vorträgen, meistens sind es zwischen 70 und 220 Personen, empfinde ich als eine sehr schöne, wunderbare und beglückende Aufgabe völlig frei sprechend zu dürfen. Hierbei kommt es darauf an, vollkommen im Hier und Jetzt zu sein. Es kommt darauf an vollkommen wach zu sein, gegenwartsklar zu sein, voll und ganz in der Gegenwart. Nur dann kann man seinen Blick unbefangen über die Zuhörer schweifen lassen, ihnen in die Augen schauen, völlig unbefangen frei und wirksam sprechen. Und sich keine unwirklichen anderen Vorstellungen machen, wie zu versagen, sich zu blamieren und so weiter. Die meisten Menschen haben Angst zu versagen oder sich zu blamieren etc. Nur schon die Gedanken daran haben nichts mit dem realen aktuellen Sein zu tun, sondern sind nur Phantasien, unwirkliche Vorstellungen, eben Phantasiegebilde welche Hemmungen, Unsicherheit- und Minderwertigkeitsgefühle, Sprechangst auslösen, wenn sie vor einer Gruppe stehen würden.  

 

2. Weiterleitung der elektrischen Impulse von den Sinnesorganen zu den Wahrnehmungszentren ins Gehirn

Die elektrischen Impulse und Impulsfolgen werden zum Wahrnehmungszentrum ins Gehirn geleitet. Hier ist die Funktion, die Wahrnehmung bewusst werden zu lassen. Dann werden die Impulse in die mittlere Region des Gehirnstammes (Formatio Retikularis) geleitet und gespeichert. Die Formatio Retikularis , ein netzartiges Gebilde im Gehirn ist auch unter dem Namen "Wachsamkeitszentrum" bekannt. 

Von diesem Wachsamkeitszentrum laufen viele Nervenbahnen zu den verschiedeneren Regionen des Grosshirns wie beispielsweise zum Glückszentrum, zum Hypophysen-Thalamus (Zwischenhirn), zu den steuernden Neuronen des motorischen Nervensystems und weitere Steuerung und Regelungssysteme.

 

3. Erreichen der vollen Wachsamkeit

Hierfür müssen viele, intensive elektrische Impulse und Impulsfolgen von unseren Sinnesorganen in unser Wachsamkeitszentrum geleitet werden und dort viel Energie abgespeichert werden wie in einer Batterie. Nur so kann viel Energie an die bestimmten Regelung- und Steuersysteme weitergeleitet werden. Das bedeutet. Für eine volle Wachsamkeit werden starke elektrische Impulse benötigt. Bei schwachen Impulsen, also schwachen Sinnes-Reizen ist das Wachsamkeitszentrum unterfordert. Dies bedeutet, das unsere Wachsamkeit und unser Bewusstsein nachlässt und ein halb-wacher Bewusstseinszustand eintritt ähnlich wie der Zustand bei einer Hypnose.

 

4. Wachsamkeit - Die Bedeutung für den Menschen

Der menschliche Körper funktioniert bio-logisch-ökonomisch. Das bedeutet, alle biologischen Vorgänge welche aktuell nicht im besonderen Masse benötigt werden, lässt der Körper auf Sparflamme laufen. Anders ausgedrückt. Die Energie ist vorhanden, jedoch nur da, wo sie gerade benötigt wird. Sind also die Sinnes-Reize schwach, bedeutet das geringe Wachsamkeit, bedeutet geringe Energiebereitschaft durch den Körper. Bei starken Sinnenreizen, volle Wachsamkeit, volle Energiebereitschaft. 

 

5. Die Gründe warum sich viele Menschen schlapp, müde, matt, ausgelaugt, depressiv fühlen - bis zur Entstehung von Krankheiten

Hier liegt meistens die Ursache für diese negativen Befindlichkeiten und Krankheitsentstehung. Die Formel für die "Wirklichkeitssteuerung"  funktioniert nur so das aktuelle, reale Erleben und Geschehen der Wirklichkeit zu erleben mit allen zur Verfügung stehenden Sinnenreizen. Nur so ist es möglich die volle Wachsamkeit und die volle Energie des Körpers zu erhalten. Nur ist es leider so, dass die meisten Menschen heutzutage in ihren unwirklichen Innenwelten leben, Tagträumen, in ihrer Phantasiewelt leben. Damit können sie keine starken Sinnes-Reize erleben. Hieraus resultiert eine geringe Wachsamkeit und Energiebereitstellung durch den Körper. Die Ursachen für Mattigkeit, Müdigkeit, Energielosigkeit solcher Menschen. Diese Menschen grübeln,. Tagträumen, dösen, spielen mit Ihrer Phantasie, denken über unwirkliche Dinge nach. Nicht selten erwachsen aus solchen Dingen depressive Zustände bis hin zu echten Depressionen.

 

6. Weitere Folgen für den Menschen die aus einer geringen Bewusstheit entstehen können 

Unser Wachsamkeitszentrum (Formatio reticularis) steuert die Aktivität unseres Grosshirns und Zwischenhirns und somit auch die Empfänglichkeit unserer Beeinflussungen. Wir können beeinflusst werden von den Vorstellungen unserer Innenwelt als auch durch Beeinflussungen von außen durch Suggestionen von der Aussenwelt. Das Wachsamkeitszentrum bestimmt also darüber ob wir eigengesteuert oder fremdgesteuert werden. Nur wer also vollkommen wach ist bestimmt darüber wohin er seine Aufmerksamkeit lenkt. Nur dieser Mensch bestimmt darüber was er denkt, was er fühlt, was er tut und was er nicht tut. Nur dieser Mensch im voll wachen Zustand ist Herr seiner selbst und nicht leicht von der Aussenwelt beeinflussbar. Die Gefahr liegt also bei Menschen, die nicht im vollwachen Zustand sind, welche sich also im halb-wachen Zustand sind. Menschen die Tagträumen, Phantasieren, Grübeln, viel Nachdenken über nicht reale Dinge. Diese Menschen sind unkontrolliert und bei Ihnen können sich viele negative Folgen auslösen. Denn auch selbst vorgestellte Situationen wirken auf den Körper wie reale, wirkliche Situationen. Und hier liegt die grosse Gefahr!

Ich erkenne das beispielsweise bei vielen meiner Patienten. Viele von Ihnen erhielten von Ihren Ärzten eine Diagnose. Aufgrund dieser Diagnose fingen diese Patienten an gewisse Vorstellungsbilder in Ihrem Wachsamkeitszentrum zu produzieren. Da dieses Wachsamkeitszentrum die Aktivität  des Grosshirns und Zwischenhirns steuert und damit die Empfänglichkeit für Beeinflussungen, wurden bei diesen Menschen nicht reale, also unwirkliche Zusammenhänge mit Körpersymptomen verbunden. Beispielsweise Schmerzen an Körperregionen welche nichts mit den Röntgenbilder zu tun hatten usw. 

Wenn sich eine Mensch also unwirkliche Dinge in seiner Phantasie vorstellt, Krankheiten ausmahlt die er haben könnte aber nicht sind, dann können sich diese in der Phantasie vorgestellten Krankheiten tatsächlich einstellen. Jede Ablenkung von der Wirklichkeit und Hinlenken auf eine emotionale Fehlsteuerung  aus dem Bereich der Phantasie hat negative und gesundheitliche sowie entfaltungshemmende Auswirkungen. Folgen daraus können sein:

  • psychosomatische Leiden
  • Funktionsstörungen durch mangelnde kinästhetische Sinnenreize 
  • weitere Krankheiten durch Bewegungsmangel (verlorengegangene Bewegungsgefühle und Muskelgefässe)

 

Die Umsetzung in die Wirklichkeit-Steuerung

Betrachen wir den Menschen als eine Art Funktionseinheit. Der Mensch kann sich durch sein Bewusstsein in eine Welt des unwirklichen Lebens in Richtung Krankheiten, Leid-Erleben sowie in Entfaltungshemmungen führen. Er kann sich aber auch in den Bereich der realen Welt, der Wirklichkeit in Richtung Glückserleben, Gesundheit und Entfaltung lenken.

Wie macht man das?  

Erreiche den optimalen Bewusstseins-Zustand. Sei Du in der Gegenwart des Lebens. Erhalte diesen Zustand aufrecht.  Lenke und richte Deine Sinne auf etwas und halte sie dann dort fest. Sei voll und ganz bei der Sache. Gehe für eine Sache voll und ganz auf.

Praktisches Beispiel

Ich lehre seit Jahren eine spezielle Art von Therapie-Yoga - das Painlessmotion. Das Hauptaugenmerk dieser Bewegungslehre ist das Bewusstmachung von Atembewegungen, Schärfung der Sinnesorgane, kurzum, das Training des Bewusstseinszentrum. Es ist zum einen sehr beglückend als Trainer vor einer Gruppe zu stehen und völlig frei über dieses Thema zu unterrichten, voll und ganz für die Sache aufzugehen, zu unterrichten und zum anderen zu sehen und zu erfahren wie das Training auf den eigenen Körper seine Wirkung entfaltet und zu sehen, wie die Kursteilnehmer diese Wirkung an ihren Körpern erfahren. Wenn man sich im Hier und im Jetzt mit den Dingen beschäftigt und jede Sekunde bewusst wahr nimmt, mit allen Sinnen welche man hat, dann ist es ganz leicht und einfach. Dann kommen einem nicht negative Gedanken sich zu blamieren, Fehler zu machen, Sprechangst zu haben usw. Ganz egal ob man vor einer Gruppe steht und unterrichtet, oder als Gruppenteilnehmer an einer Tätigkeit mitmacht, im Zustand der vollen Wachsamkeit funktioniert der menschliche Körper, die Fuktionseinheit Mensch, Gegenwartsklar, optimal.

Panlessmoton-Yoga zum Bespiel arbeite ich ganz bewusst mit den Sinnes-Reizen Bewegung, isolierte und grosse Kettenbewegungen, Atemreize, Muskelreize, Gelenkreize, Reize des Bindegewebe (Faszienreize), Gleichgewichts-Reize, Schulung der Wachsamkeitslenkung auf ganz bestimmte Sinnesorgane, Funktionen im Hier und im Jetzt, voll in der Gegenwart. 

Wichtig ist das Du bei allem was Du tust, immer und jederzeit, mit vollem Bewusstsein das wahrnimmst, was Du gerade tust. Sei voll und ganz in der Gegenwart. Trainiere so jederzeit Dein Bewusstsein. So entfaltest Du Dich tagtäglich.

Somit wird sich auch Deine Lebens-Vitalität und Deine Energie verbessern. Nur wenn wir uns bewusst mit unsere Sinnen wahrnehmen und beschäftigen schaltet sich die Wachsamkeit, Energie ein. Damit wächst auch unsere Leistungsfähigkeit.

Halten wir fest: Nur wenn wir vollkommen bewusst mit all unseren Sinnesorganen am gegenwärtigen Geschehen voll Anteil nehmen, nur wenn wir das tun, schaltet unser Steuermechanismus im im Gehirn auf volle Wachsamkeit, volle Aktivität, volle Energie und volle Vitalität!

Weitere Kurzanleitung zum Bewusstseinstraining:

  • Beobachte Dich selbst im Tagesablauf
  • Nehme bewusst wahr wie Du atmest, langsam oder schnell, flach oder tief, atmest Du doch Deinen Mund oder Nase, in die Brust oder Bauch
  • Welche Geräusche nimmst Du wahr
  • Welche Gerüche nimmst Du wahr
  • Worauf konzentrierst Du Dich JETZT
  • Bist Du im HIER und im JETZT
  • Wie gehst Du wenn Du gehst - rollst Du über Deine Ferse ab, Fuss-Aussenkante, Zehen, Grosszeh?
  • Ist Dir warm oder kalt?
  • Sind Deine Hände warm oder kalt?
  • Sind Deine Füsse warm oder kalt?
  • Ist Dein Gesicht entspannt oder angespannt?
  • Wie fühlst Du Dich JETZT?
  • Sind Deine Schultern locker oder hochgezogen?
  • Wie fühlt sich Deine Kleidung an Deinem Körper an?

 

Trainiere diese Dinge. Nehme Deinen Körper wahr. Trainiere täglich Deine Bewusstheit täglich und Du wirst positive Veränderungen an Dir erleben. Du wirst Dich von Tag zu Tag besser fühlen und Glücklich-Sein mehr und mehr an Dir erfahren!

 

 

 

   

 

 

 

 

 

Neuste PhDr. Axel Daase Produkte

Patientenmeinungen

  • Beatrice S.

    Beatrice S.

    Ich konnte eine Nackenwirbel OP abwenden, nachdem ich 1 mal bei Axel Daase war. Vorherige Infiltrationen haben nichts geholfen. Heute bin ich schmerzfrei und mache meine Übungen die mir von Axel mitgegeben wurden. Meine jahrelangen Schmerzen sind weg!!! Ich bin unendlich dankbar dafür!
  • Elsbeth S.

    Elsbeth S.

    D a n k e ! Gegen meine chronischen Schmerzen habe ich schon viele verschiedene Therapien gemacht; doch alle waren ohne nachhaltigen Erfolg. Erst die Methode von Herr Dr. Axel Daase hat mir sehr geholfen, so dass ich eine bessere Lebensqualität erreicht habe. Ich möchte mich bei Herr Axel Daase herzlich bedanken. Elsbeth Schaad
  • Robert S.

    Robert S.

    Nach der Behandlung bei Herrn Dr. Axel Daase, sowie nach regelmässiger Anwendung seiner Schmerzfrei-Dehnübungen, Heimprogramm, konnte ich eine beidseitige Hüftgelenkoperation umgehen. Die Schmerzreduktion trat überraschend früh ein. Heute bin ich schmerzfrei und die Nachhaltigkeit ist bedingt durch die Anwendung des Heimprogramms beeindruckend. Sie haben mir sehr geholfen. Besten Dank Herr Dr. Daase.
  • Joself M.

    Joself M.

    "Nach ein paar Behandlungen von Dr. Axel Daase fühle ich mich wie neu geboren. Mein Rücken hat schon viel erfahren: Spital, Reha, Chiro, Physio etc.. Nun scheint es, dass ich das Richtige gefunden habe. Wichtig ist, dass man die Übungen regelmässig und korrekt durchführt. Ich habe schon richtig Spass daran!"

    Freundliche Grüsse Josef Muri, Kriens
  • Schwester Rosemarie

    Schwester Rosemarie

    Ich hatte früher jeden Tag ausstrahlende Schmerzen von beiden Hüften in die Beine, rechts stärker als links! Auch mein Rücken tat mir weh. Die Ärzte stellten die Diagnose Osteoporose und Spinalkanalstenose! Laufen konnte ich nur noch 100 Meter am Stück, dann musste ich stehenbleiben. Die Ärzte konnten mir nicht weiter helfen, auch physiotherapeutische Behandlungen halfen nichts gegen meine Schmerzen. Dann erzählte mir eine Kollegin von Herrn Axel Daase. Die Kollegin wurde selber von Herrn Daase erfolgreich schmerzfrei behandelt. Ich kam mit einer Krücke und starken Schmerzen in die Behandlung zu Herrn Daase. Nach 5 Therapien bei Herrn Daase brauchte ich keine Krücke mehr. Heute kann ich mit Gottes Hilfe und dem grossartigen Einsatz von Herrn Daase wieder schmerzfrei laufen!
  • Juan V

    Juan V

    2 Jahre Horrorschmerzen im Rücken, keine schulärztliche Hilfe war mehr möglich! Der Rentenantrag ist in Bearbeitung! Schon nach der ersten Behandlung bei Axel Daase waren 85% weniger Schmerzen…! Nach der sechsten Behandlung bin ich fasst schmerzfrei. Mir wurde ein zweites neues Leben geschenkt, danke Herr Daase…!!!
  • Sascha Th.

    Sascha Th.

    Ich litt seit 14 Jahren unter chronischen Rückenschmerzen im mittleren Rückenbereich. Ich versuchte mit Physiotherapie uns Schmerzmedikamenten meine Schmerzen zu beseitigen. Leider ohne Erfolg. Dann erfuhr ich durch Bekannte von einer Schmerztherapie nach Axel Daase. Dort meldete ich mich zur Behandlung an. Nach der ersten Behandlung durch Herrn Axel Daase waren die Schmerzen zu 90% verschwunden. Danke Herr Daase!

Schmerztherapiezentrum

PhDr. Axel Daase
Schmerztherapie-Physiotherapie-Naturmedizin
Hirschmattstrasse 15
6003 Luzern

Tel.: +41 41 410 10 22
Mail an PhDr. Axel Daase

Therapiezentrum PhDr. Axel Daase
Im Fitwork Fitness und Gesundheitscenter
Buchenstrasse 4
6020 Emmenbrücke

Social Media

Newsletter

Krankenkassenanerkannt! Kostenfreie Beratung! +41 41 410 10 22

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok