Krankenkassenanerkannt! Kostenfreie Beratung unter +41 41 410 10 22 | Online-Academy | Therapeuten-Finder

  • Startseite
  • Blog
  • „Wasser ist die Quelle des Lebens und ohne Wasser gibt es keine Heilung“

Schmerztherapie - Blog

„Wasser ist die Quelle des Lebens und ohne Wasser gibt es keine Heilung“

Wasser ist der Grundbestandteil des Körpers

Der Mensch besteht zu 2/3 aus Wasser. Ein Neugeborenes besteht zu 80% aus Wasser, Jugendlichen zu 70%, Erwachsenen zu 60%, Senioren zu 50%. Mit zunehmendem Alter trocknet der Mensch quasi aus. Bei gesunden Menschen ist ein Wasserverlust von 10% bedrohlich, es kommt hier bereits zu Funktionseinschränkungen wie Sprachstörungen und Schwindel. Bei einem Wasserverlust von 15% kann bereits der Tod eintreten durch Dehydration.

Ein 70 kg schwerer Mensch trägt also ca. 40 kg Wasser mit sich herum. Damit ist die Wasserversorgung der Organe und Zellen gesichert. Verlieren wir schon ein halbes Prozent des Körpergewichtes an Wasser entsteht das Durstgefühl. Dieses Gefühl kennen wir beispielsweise am Morgen. Über Nacht verliert unser Körper über die Haut bis zu 2 Liter Flüssigkeit. Diese sollten wir mit Wassertrinken am Morgen sofort ausgleichen.

Wasser ist für unseren Körper ungemein wichtig um Salze wie Kalium und Natrium durch den Organismus zu transportieren. Wasser löst Stoffe wie Vitamine und Zuckermoleküle. Alle unsere Zellen benötigen Wasser für ihren Stoffwechsel und Kommunikation der verschiedenen Zellverbände. Wasser ist Hauptbestandteil des Blutes. Im Blut schwimmen die Blutzellen durch unsere Adern wodurch Nährstoffe und Sauerstoff in alle noch so peripher gelegenen Zellen gelangen. Ohne Wasser unserer Mundspeicheldrüsen könnten wir unseren Nahrungsbrei nicht schlucken. Ohne Flüssigkeiten von Magen und Darmsaft, der Pankreas und Galle könnten wir unsere Nahrung nicht verwerten. Innert 24 Stunden fließen etwa 1000 Liter Blut durch die Nieren, welche es von Schlacken und überschüssigen Salzen reinigen. Dabei entstehen in etwa 180 Liter Primärharn am Tag welcher bis auf 1 Liter über Nebennierenrinde und mark rückgefiltert wird. Dazu addiert sich der Wasserverlust über die Atmung, Haut und Verdauung auf gesamthaft etwa 2 ½ Liter am Tag.

Dieser Flüssigkeitsverlust muss ersetzt werden. Die Wasserbilanz darf sich nicht in Richtung Mangel bewegen, ansonsten verlangsamen sich die Stoffwechselprozesse und andere Körperfunktionen. Die Giftstoffe würden nicht mehr entsorgt werden, Zellen würden austrocknen und das Blut eindicken. Die Folgen könnten Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen Schwindel und Ohnmacht sein.

Die Schweiz „Das Wasserschloss Europas“

Tatsache ist, dass rund 2/3 der Erdoberfläche mit Salzwasser bedeckt ist.
Nur 2,6% des irdischen Wassers liegen als Süßwasser vor. Die Hälfte liegt davon in den Polkappen, Gletschern und Permafrostböden gebunden vor. Lediglich einen geringen Teil der weltweiten Wasservorräte kann der Mensch als Trinkwasser nutzen. Wasser ist also auf unserem Globus sehr knapp sowie ungleichmäßig in verschiedene biogeografischen Regionen verteilt. Selbst jeder 5. Europäer lebt laut Weltwasserbericht 2012 der UNESCO in „Wasser-Stress-Gebieten“ in Ländern wie Spanien, Italien, Griechenland und Portugal.

Fakten zur Schweiz:

  • 5% der Süßwasservorräte Europas lagern in der flächenmäßig kleinen Schweiz.
  • 162 Liter Wasser pro Tag verbraucht der durchschnittliche Schweizer Bürger
  • 4200 Liter Wasser tägliches Wasser, wenn man das virtuelle Wasser berücksichtigt (d.h. Wasser, das benötigt wird, um unsere Verbrauchsgüter zu produzieren)
  • 82 % dieses Wasser-Fußabdrucks entstehen im Ausland zur Herstellung von Importgütern. Nur 18% der Produkte werden innerhalb der Schweiz erzeugt.
  • Rund 1 Milliarde Menschen weltweit müssen mit weniger als 20 Liter Wasser am Tag auskommen.
  • 100% der Schweizer Bevölkerung genießen den stetigen Zugang zu Trinkwasser und sicheren Sanitäranlagen.
  • 36% der Bevölkerung in Sambia haben im Vergleich dazu keinen Zugang zu Trinkwasser oder sicheren sanitären Anlagen
  • 95% der Schweizer Bevölkerung trinkt zu Hause Leitungswasser. In der Gastronomie werden 5% Leitungswasser und 95% Markenwasser konsumiert.

Die Wasserqualität in der Schweiz

  • Das Trinkwasser der Schweiz setzt sich durchschnittlich zu je 40% aus Grund- und Quellwasser und zu 20% aus See- und Flusswasser zusammen.
  • In der Schweiz ist Leitungswasser das am besten kontrollierte Lebensmittel überhaupt. Die Qualitätsanforderungen sind höher als bei Flaschenwasser.
  • Die meisten Mineralmarken sind qualitativ gleichwertig oder von tieferer Qualität als unser Leitungswasser.
  • 0.18 Rappen kostet ein Liter Trinkwasser im Durchschnitt. (Ein Liter Mineralwasser kostet bei vergleichbarer Qualität rund 80 Rappen, 440 Mal mehr)
  • Ein Liter Mineral-Flaschenwasser kostet mehr als ein Liter Rohöl.

Ihr Axel Daase

Quellen:

  • Webseite des schweizerischen Vereins des Gas- und Wasserfaches
  • Webseite des Bundesamtes für Umwelt, Rubrik Wassernutzung
  • Webseite der 2000 Liter Gesellschaft

Neuste PhDr. Axel Daase Produkte

Patientenmeinungen

  • Joself M.

    Joself M.

    "Nach ein paar Behandlungen von Dr. Axel Daase fühle ich mich wie neu geboren. Mein Rücken hat schon viel erfahren: Spital, Reha, Chiro, Physio etc.. Nun scheint es, dass ich das Richtige gefunden habe. Wichtig ist, dass man die Übungen regelmässig und korrekt durchführt. Ich habe schon richtig Spass daran!"

    Freundliche Grüsse Josef Muri, Kriens
  • Schwester Rosemarie

    Schwester Rosemarie

    Ich hatte früher jeden Tag ausstrahlende Schmerzen von beiden Hüften in die Beine, rechts stärker als links! Auch mein Rücken tat mir weh. Die Ärzte stellten die Diagnose Osteoporose und Spinalkanalstenose! Laufen konnte ich nur noch 100 Meter am Stück, dann musste ich stehenbleiben. Die Ärzte konnten mir nicht weiter helfen, auch physiotherapeutische Behandlungen halfen nichts gegen meine Schmerzen. Dann erzählte mir eine Kollegin von Herrn Axel Daase. Die Kollegin wurde selber von Herrn Daase erfolgreich schmerzfrei behandelt. Ich kam mit einer Krücke und starken Schmerzen in die Behandlung zu Herrn Daase. Nach 5 Therapien bei Herrn Daase brauchte ich keine Krücke mehr. Heute kann ich mit Gottes Hilfe und dem grossartigen Einsatz von Herrn Daase wieder schmerzfrei laufen!
  • Elsbeth S.

    Elsbeth S.

    D a n k e ! Gegen meine chronischen Schmerzen habe ich schon viele verschiedene Therapien gemacht; doch alle waren ohne nachhaltigen Erfolg. Erst die Methode von Herr Dr. Axel Daase hat mir sehr geholfen, so dass ich eine bessere Lebensqualität erreicht habe. Ich möchte mich bei Herr Axel Daase herzlich bedanken. Elsbeth Schaad
  • Sascha Th.

    Sascha Th.

    Ich litt seit 14 Jahren unter chronischen Rückenschmerzen im mittleren Rückenbereich. Ich versuchte mit Physiotherapie uns Schmerzmedikamenten meine Schmerzen zu beseitigen. Leider ohne Erfolg. Dann erfuhr ich durch Bekannte von einer Schmerztherapie nach Axel Daase. Dort meldete ich mich zur Behandlung an. Nach der ersten Behandlung durch Herrn Axel Daase waren die Schmerzen zu 90% verschwunden. Danke Herr Daase!
  • Juan V

    Juan V

    2 Jahre Horrorschmerzen im Rücken, keine schulärztliche Hilfe war mehr möglich! Der Rentenantrag ist in Bearbeitung! Schon nach der ersten Behandlung bei Axel Daase waren 85% weniger Schmerzen…! Nach der sechsten Behandlung bin ich fasst schmerzfrei. Mir wurde ein zweites neues Leben geschenkt, danke Herr Daase…!!!
  • Robert S.

    Robert S.

    Nach der Behandlung bei Herrn Dr. Axel Daase, sowie nach regelmässiger Anwendung seiner Schmerzfrei-Dehnübungen, Heimprogramm, konnte ich eine beidseitige Hüftgelenkoperation umgehen. Die Schmerzreduktion trat überraschend früh ein. Heute bin ich schmerzfrei und die Nachhaltigkeit ist bedingt durch die Anwendung des Heimprogramms beeindruckend. Sie haben mir sehr geholfen. Besten Dank Herr Dr. Daase.
  • Beatrice S.

    Beatrice S.

    Ich konnte eine Nackenwirbel OP abwenden, nachdem ich 1 mal bei Axel Daase war. Vorherige Infiltrationen haben nichts geholfen. Heute bin ich schmerzfrei und mache meine Übungen die mir von Axel mitgegeben wurden. Meine jahrelangen Schmerzen sind weg!!! Ich bin unendlich dankbar dafür!

Schmerztherapiezentrum

SCHMERZTHERAPIEZENTRUM
PhDr. Axel Daase
Schmerztherapie-Physiotherapie-Naturheilkunde 
Buchenstrasse 4
CH 6020 Emmenbrücke
(Im Fitwork Fitnesscenter)
 
DOCTOR PAINLESS ACADEMY
PhDr. Axel Daase
Buchenstrasse 4
CH 6020 Emmenbrücke 
(Im Fitwork Fitnesscenter)
 

Social Media

Newsletter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.