Krankenkassenanerkannt! Kostenfreie Beratung unter +41 41 410 10 22 | Online-Academy | Therapeuten-Finder

  • Startseite
  • Blog
  • Ursachen der Schmerzentstehung - Erfolgreiche „Manuelle Schmerztherapie“ Teil 2

Schmerztherapie - Blog

Ursachen der Schmerzentstehung - Erfolgreiche „Manuelle Schmerztherapie“ Teil 2

Was ist Schmerz?

Eine einheitliche Definition für den Schmerz zu finden ist wohl nicht möglich. Es ist auch sehr schwierig den Schmerz objektiv zu messen.  Ist beschreibe den Schmerz als eine sehr unangenehme und subjektive Empfindung. Aber durch was wird der Schmerz ausgelöst? Die meisten Schulmediziner wie auch Patienten beschreiben und empfinden die Schmerzauslösung durch eine aktuelle oder chronische Gewebeschädigung.

Natürlich hat der Schmerz viele Gesichter und kann von Kopf bis Fuß bei uns Menschen auftreten. Schmerzen hat mit Sicherheit jeder schon einmal gehabt. Der Schmerz ist wohl der häufigste Anlass, dass jemand medizinische Hilfe sucht!

Natürlich ist Schmerz ein komplexes Gebilde und hat sehr häufig somatische, psychische, kognitive und soziale Komponenten. Auch unterscheiden sich akute und chronische Schmerzen in Pathogenese, Symptomatik, Diagnostik und Therapie. Die Schmerzintensität korreliert nicht unbedingt mit der Schwere der Erkrankung. Der Schmerz ist und bleibt ein subjektives Erlebnis. Schmerz kann vom Betroffenen nicht bewiesen und vom Beobachter auch nicht widerlegt werden.

Vom Schmerz weiß der Anatom das wenigste. Der Physiologe weiß etwas mehr. Der Kliniker weiß viel. Der Patient weiß am allermeisten! Der Patient ist also sein eigener Experte. Er selbst könnte seine Wahrnehmungsfähigkeit einsetzen um die Ursache im Sinne einer „Selbstregression“ herausfinden und einen Heilungsweg erkennen!

Ich sehe den Schmerz als ein Signal oder Botschaft für Körper und Seele. Doch was sagt das Signal dem heutigen „modernen Menschen“ und „Mediziner“? „Tue etwas, lass Dich röntgen, röntge. Setze alle modernen, medizinischen und apparativen Untersuchungen ein! Nehme Schmerzpillen, setze Schmerzpillen ein! Lasse Dir den Schmerz wegoperieren. Operiere! Doch mit der medikamentösen und operativen Schmerztherapie ist keine ursächliche Therapie möglich.

Der Schmerz könnte für den Menschen auch als Symbol sagen: „Tue etwas, bewege Dich, verhalte Dich im Alltag anders. Ändere Deinen Lebensstil!

Der Schmerz gehört zu unserem Leben wie die Luft zum Atmen! Doch ist der moderne Mensch heutzutage weitgehend unfähig Schmerzen zu ertragen. Woran liegt das? Ich denke es liegt an der geistigen Orientierungslosigkeit, an den Verlust des religiösen Glaubens, am materialistischen Leistungsprinzip, an der zunehmenden Vereinsamung und der Glaube an die technische Lösbarkeit aller Probleme.

  • Haben wir Menschen heutzutage nicht den hohen Anspruch auf ein Leben ohne Sorgen und Leiden?
  • Gehören nicht Krankheiten und Schmerzen zum Leben?
  • Haben nicht Schmerzen einen Sinn und sind nicht wertlos?
  • Kann man nicht auch persönlich an Schmerzen reifen?
  • Erinnern uns Schmerzen nicht daran, das wir endliche Wesen sind und an einer Grenze angekommen sind?
  • Fordern uns Schmerzen nicht auch zur Selbstreflexion auf?

Ich sehe Schmerzen als ein Warnsignal an den Menschen. Als einen Hinweis, dass etwas nicht im Lot ist. Eine Aufforderung unseres Körpers, an uns zu arbeiten. Doch durch was werden letztendlich die Schmerzen ausgelöst? Wer ist der Auslöser? Es kann nur ein Gewebe sein welches durch unseren ganzen Körper zieht. Und das ist das Bindegewebe, die Faszien. Das Fasziengewebe trennt Muskeln, ist formgebend, verbindet, kommuniziert, transportiert Abbauprodukte und Aufbaustoffe zu den Zellen.

Wir Menschen bestehen aus 5 Billionen Zellen. Jede dieser Zelle steht im ständigen Kontakt mit dem Bindegewebe (Fasziengewebe). Das Fasziengewebe reagiert auf psychischen Stress, auf Traumen, auf Schock, Verletzungen, Über- und Unterforderung des Bewegungsapparates. Es reagiert mit Zusammenzug, Druckerhöhung. Die Folgen der Druckerhöhungen können zum Lymphstau führen. Verklebungen und Verfilzungen des Fasziengewebes können die Folgen sein.

Ursachen der Schmerzentstehung - Erfolgreiche „Manuelle Schmerztherapie“

Das Gewebe hinter diesen entstehenden „Störfeldern“ wird dadurch unterversorgt! Es entstehen in diesen Gewebezonen Unterversorgung, Mangelzustände und letztendlich Gewebeübersäuerung. Diese lösen die Schmerzen aus!

Wirkung der Periost-Pressur nach Daase

Wirkung der Periost-Pressur nach Daase

Anatomie/Wirkung:

Die Knochenhaut (Periost) ist eine faserige Bindegewebshülle welche die Knochen umgibt. Auf eine äussere dicke Schutzschicht aus Kollagenen und elastischen Fasern folgt eine innere Schicht angereichert mit Osteoblasten, Gefässen, Rezeptoren, Sharpe`schon Fasern die das Periost mit dem Knochen verbinden. Das Periost ist die tiefste Faszien-Schicht mit der höchsten Dichte an Nozizeptoren. Die analgesierende Wirkung, die Schmerzbefreiung bei schmerzhaften Zuständen der inneren Organe, Gefässe, Gelenke und umgebenden Weichteile und Nerven ist klinisch sowie in wissenschaftlichen Studien mit einer hohen Signifikanz eindeutig und unwiderruflich belegt!

Die Schmerzbefreiung ist innerhalb von Sekunden und Minuten zu erzielen. Die Anwendung dieser Technik erfordert genaue anatomische Kenntnisse sowie eine lange Erfahrung!

Diese Behandlung sollte nur von erfahrenen Therapeuten durchgeführt werden. Die speziellen Grifftechniken werden in meinem Lehrbuch und in der Ausbildung zum alternativen Schmerztherapeuten von mir und meinem Team gelehrt.

Neuste PhDr. Axel Daase Produkte

Patientenmeinungen

  • Beatrice S.

    Beatrice S.

    Ich konnte eine Nackenwirbel OP abwenden, nachdem ich 1 mal bei Axel Daase war. Vorherige Infiltrationen haben nichts geholfen. Heute bin ich schmerzfrei und mache meine Übungen die mir von Axel mitgegeben wurden. Meine jahrelangen Schmerzen sind weg!!! Ich bin unendlich dankbar dafür!
  • Schwester Rosemarie

    Schwester Rosemarie

    Ich hatte früher jeden Tag ausstrahlende Schmerzen von beiden Hüften in die Beine, rechts stärker als links! Auch mein Rücken tat mir weh. Die Ärzte stellten die Diagnose Osteoporose und Spinalkanalstenose! Laufen konnte ich nur noch 100 Meter am Stück, dann musste ich stehenbleiben. Die Ärzte konnten mir nicht weiter helfen, auch physiotherapeutische Behandlungen halfen nichts gegen meine Schmerzen. Dann erzählte mir eine Kollegin von Herrn Axel Daase. Die Kollegin wurde selber von Herrn Daase erfolgreich schmerzfrei behandelt. Ich kam mit einer Krücke und starken Schmerzen in die Behandlung zu Herrn Daase. Nach 5 Therapien bei Herrn Daase brauchte ich keine Krücke mehr. Heute kann ich mit Gottes Hilfe und dem grossartigen Einsatz von Herrn Daase wieder schmerzfrei laufen!
  • Sascha Th.

    Sascha Th.

    Ich litt seit 14 Jahren unter chronischen Rückenschmerzen im mittleren Rückenbereich. Ich versuchte mit Physiotherapie uns Schmerzmedikamenten meine Schmerzen zu beseitigen. Leider ohne Erfolg. Dann erfuhr ich durch Bekannte von einer Schmerztherapie nach Axel Daase. Dort meldete ich mich zur Behandlung an. Nach der ersten Behandlung durch Herrn Axel Daase waren die Schmerzen zu 90% verschwunden. Danke Herr Daase!
  • Juan V

    Juan V

    2 Jahre Horrorschmerzen im Rücken, keine schulärztliche Hilfe war mehr möglich! Der Rentenantrag ist in Bearbeitung! Schon nach der ersten Behandlung bei Axel Daase waren 85% weniger Schmerzen…! Nach der sechsten Behandlung bin ich fasst schmerzfrei. Mir wurde ein zweites neues Leben geschenkt, danke Herr Daase…!!!
  • Elsbeth S.

    Elsbeth S.

    D a n k e ! Gegen meine chronischen Schmerzen habe ich schon viele verschiedene Therapien gemacht; doch alle waren ohne nachhaltigen Erfolg. Erst die Methode von Herr Dr. Axel Daase hat mir sehr geholfen, so dass ich eine bessere Lebensqualität erreicht habe. Ich möchte mich bei Herr Axel Daase herzlich bedanken. Elsbeth Schaad
  • Robert S.

    Robert S.

    Nach der Behandlung bei Herrn Dr. Axel Daase, sowie nach regelmässiger Anwendung seiner Schmerzfrei-Dehnübungen, Heimprogramm, konnte ich eine beidseitige Hüftgelenkoperation umgehen. Die Schmerzreduktion trat überraschend früh ein. Heute bin ich schmerzfrei und die Nachhaltigkeit ist bedingt durch die Anwendung des Heimprogramms beeindruckend. Sie haben mir sehr geholfen. Besten Dank Herr Dr. Daase.
  • Joself M.

    Joself M.

    "Nach ein paar Behandlungen von Dr. Axel Daase fühle ich mich wie neu geboren. Mein Rücken hat schon viel erfahren: Spital, Reha, Chiro, Physio etc.. Nun scheint es, dass ich das Richtige gefunden habe. Wichtig ist, dass man die Übungen regelmässig und korrekt durchführt. Ich habe schon richtig Spass daran!"

    Freundliche Grüsse Josef Muri, Kriens

Schmerztherapiezentrum

SCHMERZTHERAPIEZENTRUM
PhDr. Axel Daase
Schmerztherapie-Physiotherapie-Naturheilkunde 
Buchenstrasse 4
CH 6020 Emmenbrücke
(Im Fitwork Fitnesscenter)
 
DOCTOR PAINLESS ACADEMY
PhDr. Axel Daase
Buchenstrasse 4
CH 6020 Emmenbrücke 
(Im Fitwork Fitnesscenter)
 

Social Media

Newsletter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.